Die Nieder-Werber Dorfstube

Die Nieder-Werber Dorfstube ist in einem alten, historischen Bauernhaus untergebracht. Es wurde liebevoll restauriert und steht unter Denkmalschutz. In der ehemaligen Diele ist der Fußboden mit alten roten und gelben Kacheln ausgelegt. Hier sind Küchen- und Haushaltsgeräte ausgestellt. Die bäuerliche Wohnstube ist mit Möbeln aus der Zeit um das Jahr 1900 eingerichtet. In einer Vitrine aus altem Eichenholz liegen Bibel, Gesangbücher, alte Koch- und Handarbeitsbücher sowie Schmuck und Gebrauchsgegenstände. Besonderes Augenmerk verdient ein sehr schöner Kachelofen. Im anschließenden Raum geht es vom Flachs zum Leinen. Ein über 200 Jahre alter Webstuhl wurde wieder funktionstüchtig gemacht, ebenso alle weiteren Gerätschaften zur Leinenherstellung. Eine Fotoausstellung "Vom Edertal zum Edersee" dokumentiert die Erbauung und Zerstörung der Edertalsperre sowie Fotos von den untergegangenen Dörfern Berich, Bringhausen, Asel und Teilen von Nieder-Werbe. Auch alte Bilder aus dem Dorfleben und schriftliche Dokumente haben in der Dorfstube ihren Platz.

[Quelle: Museen in Waldeck-Frankenberg, herausgegeben von den Museen des Landkreises Waldeck-Frankenberg und dem Waldeckischen Geschichtsverein e. V. Bad Arolsen, Korbach (1999)]

Startseite

  Weiter zur Bildserie "Die Nieder-Werber Dorfstube"