Eder (2)

Die Eder fließt weiter in den Landkreis Waldeck-Frankenberg in Hessen. In Hatzfeld ist das Obstbaum-Museum sehenswert. Das Freilichtmuseum befindet sich auf einer riesigen Wiese mit 120 verschiedenen Obstbaumsorten.

Im 3 km von Hatzfeld entfernten Weiler Lindenhof steht eine in ihrer Art wohl einmalige Fachwerkkirche, die wohl kleinste Kirche in Hessen. Sie entstand aus einer Hochscheune. Die Planung der Kirche begann im Jahr 1990, die Einweihung war im Jahr 1992.

Einen wunderschönen Ausblick hat man bei Battenberg vom 17 m hohen Turm der Kellerburg aus dem 13. Jahrhundert. Von der Burg selbst, wie auch von der Alten Burg, sind nur noch Mauerreste vorhanden. Inmitten der Stadt Battenberg befindet sich der Hänsel-und-Gretel-Brunnen von 1901.

An Allendorf und Rennertehausen vorbei fließt die Eder nach Frankenberg, einem beliebten Touristenort mit historischer Altstadt. Das älteste Gebäude der Stadt, das Steinhaus, und das Wahrzeichen Frankenbergs, das Rathaus sind sehenswert. Berühmt ist Schreufa durch den Möbelbauer "Thonet", der Designermöbel aus Bugholz und Stahlrohren bietet.

Die Eder fließt nun vorbei an Viermünden, Ederbringhausen, Schmittlotheim, Kirchlotheim in den Edersee.

Bei Hemfurth verlässt die Eder den See und fließt weiter über den Affoldener See vorbei an Affoldern und Bergheim. Der Affoldener See dient als Rast- und Nahrungsstätte für viele nordeuropäische Wasservögel. Ursprünglich sollte der See die Energieversorgung der Gegend verbessern.

Startseite